header_01.jpg

1. Reinigen Sie verschmutzte Hufe vorher trocken mit einer harten Bürste. Zu lange Zehen sollten idealerweise gekürzt werden. Wenn die Abnahme des Hufeisens sich wegen der Erkrankung schwierig gestaltet, kann das hele Hufkissen auch unter das Eisen geklebt werden.

2. Wählen Sie ein der Größe des Hufes angemessenes Hufkissen aus. Dieses kann bei Bedarf (abnorme Hufformen in seltenen Fällen) mit einer kräftigen Schere (z.B. Rosenschere) oder dem Hufmesser noch angepasst werden. Das Kissen sollte nicht größer als die Sohlenfläche sein, da die physiologisch normale Lastaufnahme über die Hufwand bei Rehepferden sehr schmerzhaft ist.

3. Verwenden Sie das hele Hufkissen wegen einer Sehnen- oder Unterstützungbandläsion (Kontraindikation bei Fesselträgererkrankungen bedenken!), so darf das Hufkissen den Tragerand des Hufes mit unterstützen. Bis zum Anbringen eines orthopädischen Beschlages werden die Sehnen und Unterstützungsbänder sofort und maximal entlastet, Läsionen heilen schneller ab.

4. Legen Sie das hele Hufkissen mit dem flachen Ende nach vorne am aufgehobenen Bein unter die Hufsohle und befestigen Sie es zunächst mit dem Spezialklebeband im Zehenteil (ca. 3-4 Windungen). Anschließend wird das Klebeband in Kreuzwindungen über die Trachtenecken des Hufkissens und die vordere Hufwand (ca. 3 – 4 Windungen je Seite) befestigt. Zuletzt werden alle Lücken im Verband mit dem Tape zugeklebt, so dass kein Schmutz zwischen Kissen und Huf eindringen kann (siehe auch das Video).

5. Der Kronsaum ist wegen der Gefahr von Drucknekrosen vom Klebeverband zu verschonen. Sollte er beim Ankleben versehentlich mit einbezogen worden sein, so schneiden Sie den Verband dorsal etwas ein und ziehen Sie ihn bis unter das Saumband.

6. Das für den einmaligen Gebrauch konzipierte hele Hufkissen verbleibt bis zum Abklingen der klinischen Symptomatik und hält je nach Temperament des Pferdes bis zu vier Wochen. Sollte der Klebeverband sich nach einigen Tagen durchgescheuert haben (abhängig von Einstreu, Boxenuntergrund und Temperament des Pferdes), können Sie ihn ohne Probleme ausbessern.

7. Nach Abklingen der Rehesymptome kann, wenn noch erforderlich, das hele Hufkissen durch einen konventionellen Rehebeschlag oder Reheschuh ersetzt werden.

download Sieben_Tipps_zur Befestigung.pdf [116,5 KB]

Mengeder Str. 35
45731 Waltrop
+49 (2309) 95 18 780

+49 (2309) 95 18 781

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

115051977.jpg

 © 2017 Hele Hufkissen | powered byPresse Punkt

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.